Themen Angebote
   
Stempel Online live AHA PrO final2 bb298            

Seminare in Zeiten von Corona

Unsere Seminare finden zunehmend wieder in Präsenz statt. Wir freuen uns sehr darüber. Alle Tagungshäuser haben ein bewährtes Hygienekonzept. Ausdrücklich als Online-Seminar ausgeschriebene Tage, bleiben online. Alle Fortbildungen können als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden.


AdobeStock 348612293 164x144 runde Ecken 6f385

POSITIVE AUTORITÄT IM PÄDAGOGISCHEN ALLTAG

in Schule und Jugendhilfe


Lehrkräfte, Sozialarbeiter*innen und Erzieher*innen können viel dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche stark werden. Ziel ist, Kinder und Jugendliche besser zu verstehen, gezielter zu motivieren, ihre Konflikte zu bearbeiten und sie anzuleiten, ihr Leben selbstverantwortlich in die Hand zu nehmen. Voraussetzung dafür ist vor allem eine klare erzieherische Haltung, pädagogisches und psychologisches Wissen und gute Methoden.
Angebot
 

Bildrechte: shutterstock_wrangler_91999439

FREIBURGER SOZIALTRAINING

und systemische Mobbingintervention

Wie entsteht Mobbing/Bullying? Wer sind die Akteure? Wie unterscheidet es sich von anderen alltäglichen Konflikten zwischen Kindern und Jugendlichen? Welche Fallstricke im Umgang mit Mobbing/Bullying bestehen und wie kann Mobbing/Bullying in Schulklassen oder anderen festen Gruppen erfolgreich und dauerhaft überwunden werden?
Angebot

Robert Kneschke - fotolia

CLASSROOM-MANAGEMENT

Motivation und Selbstkontrolle stärken

Schüler*innen haben das Recht auf eine konstruktive Arbeitsatmosphäre und die Grundbedingungen für effektives Lernen. Grundlage sind ein autoritativer Erziehungsstil, die Kunst, Heranwachsende zu motivieren sowie ihre Selbstkontrolle zu stärken. Verbindliche Regeln und die Stärkung von Motivation und Anerkennung sind dabei entscheidende Komponenten.
Angebot

auremar shutterstock 164x140 runde Ecken

Positive Autorität im Ganztag

Beziehung gestalten – Enwicklung fördern


Diese Fortbildung berücksichtigt Rahmenbedingungen wie wechselnde und klassenübergreifende Gruppen und begrenzte Zeitkorridore. Ausgehend vom autoritativen Erziehungsstil lernen die Teilnehmenden, wie sie Konflikte zwischen Heranwachsenden nutzen können, um soziale und emotionale Kompetenzen zu fördern und den Gruppenzusammenhalt zu stärken.n.
Angebot  

auremar shutterstock

MEDIATION UND TAT-AUSGLEICH

Fair streiten - Konflikte gemeinsam lösen


Viele Auseinandersetzungen enden in einer Eskalationsspirale, weil jede Konfliktpartei in ihren Gefühlen und Bedürfnissen verletzt ist. Beide sind in der jeweils eigenen Sichtweise gefangen und suchen die Schuld beim Gegenüber. Weil keiner bereit ist, den ersten Schritt zu machen, können Missverständnisse nicht geklärt werden und Fronten verhärten sich.
Angebot

djedzura Fotolia

COMPASSIONTRAINING UND TAT-AUSGLEICH

Der Weg zum Mitgefühl

Die Fortbildung befähigt dazu, gewalttätige Kinder und Jugendliche so mit den Folgen ihres Verhaltens zu konfrontieren, dass sie davon berührt werden und Betroffenheit entsteht und gleichzeitig die Beziehung zur Gesprächs-leitung gestärkt wird. Ziel ist die Förderung von Mitgefühl/Compassion – also die Motivation, anderen nicht weh zu tun und ihnen zu helfen.
Angebot

pojoslaw - fotolia

POSITIVE AUTORITÄT in der Schule

Beziehung gestalten – Entwicklung fördern

Ebenso wie man nicht nicht kommunizieren kann, kann man auch nicht nicht erziehen. Wer mit Kindern und Jugendlichen lebt und arbeitet, z. B. als Lehrkraft, Sozialarbeiter*in, Erzieher*in, pflegt – bewusst oder unbewusst – einen Erziehungsstil; dieser wiederum hat bedeutende Auswirkungen auf die Entwicklung und den Lernerfolg der Kinder und Jugendlichen.
Angebot

Ben-Mitchell - shutterstock

POSITIVE AUTORITÄT im pädagogischen Alltag

Autoritative Erziehungskompetenz in (teil-)stationären Settings

Im Erziehungsalltag klaffen Theorie und Praxis oft weit auseinander. Statt zielgerichtetem Agieren ist häufig spontanes Reagieren angesagt. Unterstützung liefert der autoritative Erziehungsstil. Er bietet Herangehensweisen, die einen differenzierten Blick ermöglichen. Er schafft Orientierung und Sicherheit, nicht nur bei Kindern und Jugendlichen, sondern auch bei Erziehenden.
Angebot

Monkey Business Images

SYSTEMISCHES KONFLIKTMANAGEMENT

in der Schule

In Schulen stellt sich nicht die Frage, ob es Konflikte gibt, sondern vielmehr die Frage, wie professionell und systematisch damit umgegangen wird. Konfliktmanagement ist eine komplexe Aufgabe, bei der man als Lehrkraft oder Sozialarbeiter*in schnell zwischen allen Stühlen sitzt. Der pädagogische Alltag erfordert deshalb ein professionelles und systematisches Konfliktmanagement.
Angebot

contrastwerkstatt Fotolia 117906363 L runde Ecken 265e1

GRUNDLAGEN DER SCHULSOZIALARBEIT

Modul 1: Positionierung und Auftragsklärung

 
Wer in der Schulsozialarbeit tätig ist, wird mit unterschiedlichen Rollenbildern, gesetzlichen Anforderungen und persönlichen Erwartungen konfrontiert. Positionierung und Auftragsklärung sind deshalb essentiell. Zu wissen, wer man ist und wofür man steht, ist wichtig. Das Wissen um die eigene Profession wird aber erst dann wirksam, wenn auch Schüler/-innen, Eltern und Lehrkräfte informiert sind und diese Rolle respektieren.
Angebot

JackF Fotolia 170588642 S 164x140 rundeEcken 42b3d

GRUNDLAGEN DER SCHULSOZIALARBEIT

Modul 2: Diagnostik in der Konflikthilfe

 
Der Schweregrad und die Komplexität eines schulischen Konfliktgeschehens können sehr unterschiedlich sein. Missstimmungen und kleine Rangeleien erfordern keine Konfliktdiagnostik, schwere, risikoreiche Konfliktverläufe dagegen sehr wohl. Die Kunst ist, das eine vom anderen zu unterscheiden. Entsprechend wichtig ist es, alle Zeichen des Konflikts wahrzunehmen und sorgfältig zu analysieren.
Angebot

Fallmanagement

GRUNDLAGEN DER SCHULSOZIALARBEIT

Modul 3: Diagnostik in der Einzelfallhilfe

 
Einzelfallhilfe im Kontext Schule erfordert Sensibilität und diagnostische Kompetenz. Sie erleichtert die Entscheidung, ob bzw. wo und von wem mit den verfügbaren Ressourcen wirksame Hilfeprozesse angeregt werden können. Psychosoziale Diagnostik ergänzt medizinisch-psychologische Diagnosen, vereinfacht die Verständigung in multiprofessionellen Teams und verbessert die Zusammenarbeit mit Lehrkräften und anderen Involvierten.
Angebot

Yakobchuk Viycheslav   shutterstock 164x140 rundeEcken 2a318 

GRUNDLAGEN DER SCHULSOZIALARBEIT

Modul 4: Simplex-Konzept für systemisches Fallmanagement


Schulen erleben sich im Umgang mit psycho-sozial benachteiligten Schüler/-innen als zunehmend belastet. In der Folge entstehen oft Unterrichtsstörungen und nervenaufreibende Konflikte. Systemisches Fallmanagement nach dem Simplex-Konzept wirkt dem gezielt entgegen. Im Vordergrund steht das Zusammenwirken der Systeme Schule und Jugendhilfe und deren jeweiliger Akteure.
Angebot

Robert Kneschke   AdobeStock 287366116 164x140 rundeEcken f7814

Ich versteh' Dich!

Gespräch führen – Beziehung gestalten

Kinder und Jugendliche brauchen nicht nur Führung, Halt und Schutz, sie brauchen auch verstehende und einfühlsame Zuwendung. Sie brauchen Menschen, die sich für sie interessieren und ihnen ihre ungeteilte Aufmerksamkeit geben. Sie brauchen Menschen, die ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Konflikte haben. So kann mit der Zeit eine tragfähige und vertrauensvolle Beziehung entstehen, die Bindung ermöglicht.
Angebot

pdfProgramm Online-Tagesseminare


Paolese Fotolia 180500329 L 164x140 rundeEcken b67aa

SYSTEMISCHE KURZINTERVENTION

Systemisch denken und handeln

 
Ein Großteil der Kommunikation zwischen Kindern und Jugendlichen findet im digitalen Raum statt. Auch Konflikte werden nicht mehr nur analog ausgetragen. Dieses veränderte Konfliktgeschehen stellt Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen und andere Fachkräfte vor neue Herausforderungen. Es entstehen Situationen, die eine schnelle Reaktion auf Klassenebene erfordern. Die Systemische Kurzintervention eignet sich insbesondere zum Einsatz bei Cyber-Mobbing.
Angebot

snaptitude - fotolia

KÖRPERSPRACHE IN KONFLIKTEN

Deeskalation – Konfrontation – Konsequenz

„Nein, mach‘ ich nicht!” – So tönt es täglich aus Millionen Kehlen, wenn Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aufgefordert werden, sich an vereinbarte Regeln zu halten. Wenn Kinder und Jugendliche an Regeln und Grenzen rütteln, dann gilt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten.
Angebot

 


gorilla - fotolia

PRAXISBEGLEITUNG

Update zu Sozialtraining und systemische Mobbingintervention

In diesem zweitägigen Seminar geht es um Erfahrungen mit dem Baustein „Sozialtraining und Mobbingintervention“, den Austausch zwischen Praktikern/-innen, Videosupervision und unsere neuen Anregungen, Ideen und methodischen Weiterentwicklungen. Die Teilnehmenden erhalten ein Update der Fortbildungsunterlagen sowie die erforderlichen Hintergrundinformationen.
Angebot

Bildrechte: AGJ-Verband Freiburg

KLASSENRAT

Persönlichkeit bilden – Demokratie lernen

Konflikte sind in Schulklassen alltäglich. Sie belasten das soziale Miteinander und das Arbeitsklima. Jede Klasse braucht deshalb regelmäßig die Gelegenheit zu konstruktivem Austausch und zur Pflege der Klassengemeinschaft. Der Klassenrat ermöglicht Kommunikation auf gleicher Augenhöhe und nach demokratischen Regeln.
Angebot

JackF AdobeStock 294398653 164x140 rundeEcken 8b455

ELTERN-GESPRÄCHE

Respektvolle Selbstbehauptung zum Wohl der Kinder und Jugendlichen

Viele Eltern missverstehen Kritik an ihrem Sprössling als Angriff gegen sich selbst. Unverzüglich gehen sie zu einem Gegenangriff über. So verwandeln sich Eltern-Gespräche leicht in einen offenen Schlagabtausch über die Frage: Wer hat Recht? Solche misslungenen Gespräche sind für beide Seiten unangenehm. Die meisten negativen Auswirkungen haben sie jedoch für das schwächste Glied in der Kette – die Kinder und Jugendlichen.
 
Tagesseminare

STUDIO GRAND OUEST Fotolia 121373865 M 164x140 rundeEcken 5651d

NO BLAME APPROACH

Hilfe bei Mobbing

 
Der Interventionsansatz „No Blame Approach“ ist eine praktische Methode für pädagogische Fachkräfte, um Mobbing zwischen Schüler*innen innerhalb kurzer Zeit zu beenden. Die Wirksamkeit liegt darin begründet, dass die am Mobbing beteiligten Personen in einen Gruppenprozess einbezogen werden und die Aufmerksamkeit ganz auf die Verbesserung der Situation gelegt wird.
 
Tagesseminare
  • Online: 06.-07.12.2021
  • Online: 07.-08.02.2022

pdfProgramm Online-Tagesseminare

 

behrchen - photocase

WAR DOCH NUR SPASS!

Umgang mit Rechtfertigungsstrategien im pädagogischen Alltag


Viele Heranwachsende verfügen bereits über ausgeklügelte Rechtfertigungsstrategien. Bleiben diese Mechanismen unbearbeitet, fehlt den Kindern und Jugendlichen der Zugang zum einzigen intrinsisch wirksamen gewalthemmenden Faktor: dem Mitgefühl. Es ist daher Aufgabe von Erziehenden, Rechtfertigungen aufzudecken und Heranwachsende mit ihrem Verhalten und dessen Konsequenzen zu konfrontieren.
Angebot

Tagesseminare
  • Online: 27.10.2021 

pdfProgramm Online-Tagesseminare


kosobu 164x140 rundeEcken 95b48

ALLES EINE FRAGE DER HALTUNG?

Erziehungsstile im pädagogischen Alltag

Professionell Erziehende tragen die Verantwortung für die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen und sind damit ganz unterschiedlichen Erwartungen ausgesetzt. Professioneller Umgang mit dieser komplexen Situation erfordert ein gefestigtes pädagogisches Selbstverständnis. Ziel ist, nicht bei jeder Kritik sofort ins Wanken zu geraten und gleichzeitig nicht die Bereitschaft zu Kompromissen zu verlieren.
Angebot

Tagesseminare
  • Online: 06.-07.12.2021 
  • Online: 07.-08-02.2022

pdfProgramm Online-Tagesseminare


kosobu 164x140 rundeEcken 95b48

TRAUMA MOBBING

Den Folgen der Schikane entgegenwirken

 
Bei Mobbing handelt es sich in der Regel um eine Reihe traumatisierender Erfahrungen. Allerdings kann bereits ein einzelner aggressiver Angriff traumatisches Stresserleben mit ernsten Folgen auslösen, z. B. Angstzustände, Schlafstörungen oder Aggressivität. Wenn während einer Mobbingintervention die belastenden Erlebnisse zur Sprache kommen, ist es wichtig, traumasensibel zu reagieren, um Traumafolgestörungen zu vermeiden.
Angebot

Tagesseminare
  • Online: 17.02.2022
  • Online: 01.04.2022

pdfProgramm Online-Tagesseminare


Elena Stepanova   AdobeStock 219710347 164x140 rundeEcken 6c40d

ACHTSAMKEIT

Innere Haltung und praktische Umsetzung


Achtsam mit sich selbst, achtsam mit anderen, achtsam bei der Arbeit – der Begriff Achtsamkeit ist in aller Munde. Doch was ist Achtsamkeit eigentlich genau? Welche Techniken gibt es und wie können sie mir dabei helfen, Stress und Ängste am Arbeitsplatz zu reduzieren? Dieses Seminar verbindet theoretische Inhalte mit vielfältigen praktischen Übungen.

Angebot

Tagesseminare

pdfProgramm Online-Tagesseminare


Unschuldslamm photocasezcnx87h955756272 164x140 runde Ecken

VORFREUDE IST DIE SCHÖNSTE FREUDE

Kinder und Jugendliche motivieren


Lustlosigkeit und Null-Bock-Haltung gefährden nicht nur den schulischen Erfolg von Kindern und Jugendlichen, sondern auch deren soziale Entwicklung. An dieser Stelle sind Erwachsene erforderlich, die wissen, wie sie die Lernmotivation fördern und die Heranwachsenden zu sozialem und regelkonformem Verhalten motivieren können.

Angebot

Tagesseminare
  • Online: 10.11.2021  

pdfProgramm Online-Tagesseminare


     
     

Themen + Angebote

Hier finden Sie die ein- und mehrtägigen Fortbildungen unseres Jahresprogramms in Stuttgart, Freiburg, Singen etc. sowie Abrufveranstaltungen, das sind Vorträge, Pädagogische Tage und Fortbildungen, die wir auf Anfrage bei Ihnen vor Ort durchführen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich an:
Tel. 0761/21807-45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!